Wie gut kannst du Nachrichten von Werbung unterscheiden?

Wie eine Mehrzahl der Jugendlichen surfst du bestimmt auch täglich im Internet. Zum Teil, weil du an Nachrichten interessiert bist. Bei der gewaltigen Informationsflut wirst du immer wieder gefordert, Fake-News oder Werbung als solche zu enttarnen. Den Wahrheitsgehalt einer Nachricht zu erkennen, kann sich aber manchmal auch für Erwachsene als schwierig erweisen.

Eine gesunde Portion Skepsis dem Gelesenen gegenüber ist deshalb nicht verkehrt, in Verschwörungstheorien sollte es jedoch nicht ausarten. Davon gibt es schon genug und auch diese geben sich häufig nicht sofort als solche zu erkennen. Hast du dir aber entsprechende Medienkompetenzen angeeignet, fällt es dir in jedem Fall leichter, Fake-News von richtigen Nachrichten zu unterscheiden.

Deine Eltern können dir dabei eine hilfreiche Stütze bieten. Sie bewegen sich vielleicht nicht so agil im Internet wie du, konnten aber schon weit mehr Erfahrungen mit Medien allgemein sammeln. Von ihnen kannst du zusätzliche Tipps bekommen, wie du richtig einschätzt, ob ein Text der reinen Nachrichtenvermittlung dient oder mit Hintergedanken veröffentlicht wurde.

Zumindest teilweise können aber auch sie an ihre Grenzen stoßen. Deshalb sollte die Vermittlung von Medienkompetenzen auch in den Schulunterricht integriert werden. Damit du schon von klein auf lernst, Quellen als glaubwürdig oder unglaubwürdig einzustufen. Diesbezüglich gibt es aber noch sehr viel Nachholbedarf. In der Zwischenzeit beantworte dir aufrichtig selbst einmal die Frage, wie es um deine Medienkompetenz steht und handle entsprechend.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.